Zutaten

100 g Buchweizenmehl
160 ml Milch
2 Eier
2 Prisen Salz
2 EL Pflanzenöl
300 g Frischkäse
Abrieb von einer halben Bio-Zitrone
200-300 g Räucherlachs
ca. 20 Blätter Bärlauch
1/2 TL gemahlenen Koriander
1/2 TL Kurkuma
In Frankreich ist ein Crêpe ein kleiner Imbiss. Herzhaft oder süß, immer eine feine Sache. 

Zubereitung

1.Buchweizenmehl, Milch, Salz und Eier verrühren und 30 Minuten quellen lassen
2.Frischkäse mit Zitronenabrieb, Kurkuma und Koriander vermengen
3.In einer Teflonpfanne etwas Öl erhitzen und dann die Crêpes (ergibt ca. 4-5) nacheinander backen (30 Sek von jeder Seite)
4.Crêpes etwas abkühlen lassen und dann mit dem Frischkäse bestreichen, mit Räucherlachs und Bärlauch belegen und dann aufrollen.
5.Die Rollen in Frischhaltenfolie einschlagen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
6.Rollen in Häppchen schneiden und genießen
7.Guten Appetit!

Bei Crêpes ist eigentlich nur wichtig, dass sie schön dünn sind. Das unterscheidet sie von den deutschen Pfannkuchen oder auch von den kleinen Pancakes. Mit etwas Übung klappt das auch sehr gut ohne die professionelle Crêpe-Platte.
Ich verwende immer eine Teflon-Pfanne: Etwas Teig in die Mitte und dann die Pfanne so schwenken, dass der Teig sind verteilt und den Boden bedeckt. Sollte zu viel Teig in der Pfanne sein, kann man ihn auch einfach wieder in die Teigschüssel gießen.

Feedback geben

Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Webseite angezeigt!

*