Zutaten

4 Hähnchenschenkel (am besten Freilandhuhn)
3 Zitronen (Bio)
1 Bund Petersilie
1 Zweig Rosmarin
1/2 Bund Koriander
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer
handvoll Kalamata-Oliven
100 ml Hühnerbrühe
100 ml Olivenöl
3 Knoblauchzehen
Zitrone, Rosmarin, Oliven, Knoblauch... ein kulinarischer Kurzurlaub auf Kreta

Zubereitung

1.Die Hähnchenschenkel aus dem Kühlschrank nehmen und mit Salz einreiben (insgesamt ca. 1 TL) und etwas pfeffern.
2.Die Zitronen waschen, von ca. einer halben Zitronen Abrieb (fein) herstellen und dann 2 Zitronen auspressen.
3.Die Petersilie waschen und grob schneiden. Rosmarin ebenfalls waschen und dann die Nadeln grob hacken. Die Petersilie, den Rosmarin, die Knoblauchzehen( fein geschnitten), den Zitronensaft und die Hähnchenschenkel in einen Gefrierbeutel geben und über Nacht marinieren.
4.Die Hähnchenschenkel aus der Marinade nehmen (Petersilie etwas abschaben) und dann in einem Bräter scharf anbraten. Von beiden Seiten jeweils 2 Minuten)
5.Die Marinade, die Brühe, die Lorbeerblätter und die 3. Zitrone (in Achtel geschnitten) zu dem Hähnchen geben und im Backofen bei 230 Grad ca. 60 Minuten garen. Die Hähnchenschenkel dabei ca. alle 10 Minuten wenden.
6.Die
7.Den Koriander waschen und über die fertig gegarten Schenkel streuen. Die Oliven ebenfalls dazu geben.
8.Guten Appetit!

Die griechische Küche hat viel mehr zu bieten als nur Gyros. Auf Kreta habe ich unglaublich leckere Gerichte kennengelernt, die von den einheimischen liebevoll zubereitet wurden. Dadurch dass die Produkte so sonnenverwöhnt sind, sind sie auch so wunderbar aromatisch.
Man braucht nicht viele Zutaten, um sich den Sommer auch auf den heimischen Tisch zu zaubern.
In diesem Fall werden die Hähnchenschenkel mit Zitronensaft und Kräutern mariniert (über Nacht) und dann im Ofen gegart.

Dazu passen frisches Weißbrot, Kartoffelecken, griechischer Salat oder auch im Ofen geröstetes Gemüse.

Kartoffelecken:
Kartoffeln gründlich waschen und in grobe Stücke schneiden. Nachdem die Schenkel 20 Minuten im Ofen garen auf einem Backblech mit etwas Olivenöl ebenfalls in die Ofen geben und schon hat man eine perfekte Beilage. Nach dem Rösten noch etwas Meersalz und fein geschnittenen Knoblauch unterheben. Fertig!

Feedback geben

Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Webseite angezeigt!

*